CookiesAccept

Diese Seite verwendet Cookies!

Mit dem Besuch dieser Webseite stimme ich zu, dass diese Seite auf meinem Endgerät gespeicherte Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz.

OK

Bei tropischen Temperaturen starteten die Tanzwettbewerbe der 10. GayGames im antik anmutenden, aber dem Rahmen einer Weltmeisterschaft gerecht werdenden Gymnase Japy. Die erste Session ist für jeden Veranstalter solcher Großevents immer auch ein bisschen zum „Üben“ da. Im Zeitplan etwas verzögert fanden nach der Vormittags-Session die Siegerehrungen der Seniorinnen Standard, Senioren Latein und Mixed Senioren Standard statt. Caroline Privou & Petra Zimmermann aus Köln tanzten ihr zweites Senioren-Turnier und sicherten sich hierbei den Weltmeister-Titel bei den Seniorinnen Standard. Bei den Senioren Latein musste der IFSSDA-Chairman zunächst das Regelwerk konsultieren, bis feststand, dass Thomas Emanuel Bensch & Simone Biagini aus Berlin Weltmeister Senioren Latein sind. Bei der „normalen“ Siegerehrung wurden die beiden zunächst „nur“ als Gewinner der B-Klasse geehrt. Da es aber keine A-Klasse gab, erhielten sie später als bestes Senioren Latein-Paar die offizielle Weltmeister-Ehrung. Bei den Mixed Senioren Standard gewannen Simone Britz & Frank Morche aus Berlin die Goldmedaille.

Am letzten Septemberwochenende wird in Kelkheim bei Frankfurt/Main vor der Kelkheimer Stadthalle erneut das pinke Banner gehisst, wenn der Tanz-Sport-Club Fischbach zu den 36. Taunus-Tanz-Tagen lädt. Erstmalig findet dabei am Samstag, den 29.09.2018, der Taunus Dance Cup statt, mit dem der TSC Fischbach das Equality-Tanzen in den Main-Taunus-Kreis holt. Es werden an diesem Tag Standard- und Lateinturniere in festlichem Ambiente für alle Leistungsklassen angeboten, Männer- und Frauenpaare werden getrennt gewertet. 

In Kürze, am 7. August starten die Tanzwettbewerbe der 10. GayGames in unserem Nachbarland. Die offiziellen Informationen darüber stehen auf der Website der GayGames 10 Paris, auf www.paris2018.com/sports/dancesport.

Aber es werden zusätzlich auch Informationen auf einer (inoffiziellen??) Facebook-Seite veröffentlicht. Es handelt sich dabei um die geschlossene Facebook-Gruppe „Gay Games 10. - Dancesport Community“ (https://www.facebook.com/groups/271275500039664/). Weil nicht alle, die es vielleicht interessieren könnte, bei Facebook angemeldet sind, stellen wir Euch hier auf der DVET-Seite ein paar Dokumente zur Verfügung die kürzlich dort gepostet wurden. Der DVET übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der Dokumente. Sollte es updates oder weitere Infos geben, dann schickt uns bitte einen Hinweis an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

eine Nachlese zur Deutschen Meisterschaft

Beim Deutschen Verband für Equality-Tanzsport e.V. (DVET) stehen nach der Ausschreibung der Deutschen Meisterschaften die potenziellen Ausrichtervereine nicht gerade Schlange. Für die DM 2018 jedoch hatten sich die Kölner schon vor etwas längerer Zeit beworben, denn zwei DVET-Vereine begehen in diesem Jahr besondere Jubiläen: Der TTC Rot-Gold Köln feiert 2018 sein 70-jähriges Bestehen und die Swinging Sisters feiern 15 Jahre Frauentanzschule Köln in den eigenen Räumen. Der jüngste Jubilar jedoch ist der DVET selbst: Unser Deutscher Verband für Equality-Tanzsport (mit Sitz in Köln) wurde vor genau 10 Jahren, im Mai 2008 gegründet.

Wie zu jeder Deutschen Meisterschaft üblich, wurden auch dieses Jahr wieder die Sieger_Innen der Kombinationswertung ermittet. Hierbei ist es notwendig, das ein und dasselbe Paar Standard und Latein tanzt.

Deutsche Meisterinnen der Senioren wurden Almut Freud / Dorothea Arning - TC Spree-Athen Berlin. Deutsche Meister der Senioren wurden Bernd Müller / Gerhand Hummel - TanzTeam München / TSC Savoy München.
In den Hauptgruppen holten sich den Titel der Deutschen Meisterinnen Miriam Meister / Angela Pikarski - TSC Mondial Köln. Deutsche Meister wurden wiederum Bernd Müller / Gerhand Hummel - TanzTeam München / TSC Savoy München.

 

Kombinationswertung Seniorinnen (40+)

Geschäftsstelle

Deutscher Verband für
Equality-Tanzsport e.V. - DVET
c/o Dörte Lange
Lindlarer Straße 10
51789 Lindlar

Telefon:   +49 (0)2207 703817
Fax:   +49 (0)3212 1357146
Email:   Kontaktformular

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Dörte Lange (Präsidentin)
Hans-Jürgen Dietrich (Vizepräsident)
Angelina Brunone (Kassenwartin)

DVET Newsletter abonnieren :

Copyright © 2018 DVET - Deutscher Verband für Equalitytanzsport e.V. | Alle Rechte vorbehalten.