CookiesAccept

Diese Seite verwendet Cookies!

Mit dem Besuch dieser Webseite stimme ich zu, dass diese Seite auf meinem Endgerät gespeicherte Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz.

OK

Wir sind 2x Weltmeister und 2x Vize-Weltmeister!

Breaking News vom 3. Tag: Christian Pohl & Marc Schleuter (Köln) sind Weltmeister Senioren Standard (nach einer durch den Moderator verursachten Schrecksekunde, denn Peter Meager rief die beiden bei der Siegerehrung zunächst als Platz 6 auf). Ebenfalls einen WM-Finalplatz ertanzten sich auch Thomas Emanuel Bensch & Simone Biagini (Berlin), und zwar den „echten“ 6. Platz. Nach dem goldenen Edelmetall des Vortags war es für Dorothea Arning & Almut Freund (Berlin) heute Silber: Vize-Weltmeisterinnen der Seniorinnen Latein!

Eine gewisse Herausforderung für die Organisatoren waren die großen Startfelder der Nachmittags-Session: 55 Frauen-Standard-Paare, 33 Männer-Latein-Paare und einige Mixed Latein-Paare waren am Start. Bunt und abwechslungsreich sind übrigens die Outfits einger Männer-Paare. Ein kleiner Vorgeschmack auf die nächsten GayGames 2022 in Hongkong?!

Bei deutlich angenehmeren Temperaturen gingen heute die Kombinierer und am späten Nachmittag auch die Paare des Tango Argentino-Wettbewerbs an den Start. Wie immer mussten die Senior_innen besonders früh aufstehen und die Paare der offenen Klasse sind in der Nachmittags-Session dran.

Drei Weltmeister (in vier Wettbewerben) kommen aus Deutschland!

Hier die Endrunden-Ergebnisse der DVET-Paare bei den 10-Tänze-Turnieren:

Seniorinnen 10 Tänze:

Gold/Weltmeisterinnen: Dorothea Arning & Almut Freund (Berlin)
Silber/Vize-Weltmeisterinnen: Claudia Ebert & Katrin Ryborz (Bonn)

Senioren 10 Tänze:

Bei tropischen Temperaturen starteten die Tanzwettbewerbe der 10. GayGames im antik anmutenden, aber dem Rahmen einer Weltmeisterschaft gerecht werdenden Gymnase Japy. Die erste Session ist für jeden Veranstalter solcher Großevents immer auch ein bisschen zum „Üben“ da. Im Zeitplan etwas verzögert fanden nach der Vormittags-Session die Siegerehrungen der Seniorinnen Standard, Senioren Latein und Mixed Senioren Standard statt. Caroline Privou & Petra Zimmermann aus Köln tanzten ihr zweites Senioren-Turnier und sicherten sich hierbei den Weltmeister-Titel bei den Seniorinnen Standard. Bei den Senioren Latein musste der IFSSDA-Chairman zunächst das Regelwerk konsultieren, bis feststand, dass Thomas Emanuel Bensch & Simone Biagini aus Berlin Weltmeister Senioren Latein sind. Bei der „normalen“ Siegerehrung wurden die beiden zunächst „nur“ als Gewinner der B-Klasse geehrt. Da es aber keine A-Klasse gab, erhielten sie später als bestes Senioren Latein-Paar die offizielle Weltmeister-Ehrung. Bei den Mixed Senioren Standard gewannen Simone Britz & Frank Morche aus Berlin die Goldmedaille.

Am letzten Septemberwochenende wird in Kelkheim bei Frankfurt/Main vor der Kelkheimer Stadthalle erneut das pinke Banner gehisst, wenn der Tanz-Sport-Club Fischbach zu den 36. Taunus-Tanz-Tagen lädt. Erstmalig findet dabei am Samstag, den 29.09.2018, der Taunus Dance Cup statt, mit dem der TSC Fischbach das Equality-Tanzen in den Main-Taunus-Kreis holt. Es werden an diesem Tag Standard- und Lateinturniere in festlichem Ambiente für alle Leistungsklassen angeboten, Männer- und Frauenpaare werden getrennt gewertet. 

Geschäftsstelle

Deutscher Verband für
Equality-Tanzsport e.V. - DVET
c/o Dörte Lange
Lindlarer Straße 10
51789 Lindlar

Telefon:   +49 (0)2207 703817
Fax:   +49 (0)3212 1357146
Email:   Kontaktformular

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Dörte Lange (Präsidentin)
Hans-Jürgen Dietrich (Vizepräsident)
Angelina Brunone (Kassenwartin)

DVET Newsletter abonnieren :

Copyright © 2018 DVET - Deutscher Verband für Equalitytanzsport e.V. | Alle Rechte vorbehalten.