Miami 2017: Tanzwettbewerbe finden trotz Absage der Outgames statt!

Vom 26. Mai bis 4. Juni 2017 sollten in Miami (USA) eigentlich die WorldOutgames stattfinden. Aus aller Welt hatten sich Sportlerinnen und Sportler für diesen Event auf den Weg gemacht – die Tänzer wollten ihre Weltmeisterschaften im Same-Sex-Dance austragen. Nur wenige Stunden (!) vor der geplanten Eröffnungsfeier kam diese kurze Meldung von GLISA, dem Ausrichter der Outgames:

„It is with deep regret that due to financial challenges, World OutGames must cancel opening and closing ceremonies and sports programming with the exception of aquatics, country western dance and soccer. The Human Rights Conference and cultural programs will continue as planned. We thank everyone who has supported the effort and apologize to those who will be impacted by this difficult decision.”

Der ESSDA-Facebook-Kanal lief heiß - Bestürzung Europa- und Welt-weit! Selbstverständlich haben unsere Repräsentanten von ESSDA (Europa) und NASSPDA (Nordamerika) alles in Bewegung gesetzt, um doch noch allen Tänzern einen Start in Miami zu ermöglichen. Falls Ihr nicht über Facebook vernetzt seid, hier die Meldung von Davy Brocatus (ESSDA) von So., 28.05.2017, 20:30 Uhr (deutsche Zeit):

"HOT NEWS" for all dancers & friends in Miami!!!

DANCE COMPETITION – MIAMI 2017

Location: Hilton Double Tree (same venue)

To all dancers,

NASSPDA – ESSDA – IAGLCWDC (IFSSDA)

will be organizing a social event and a dance competition in lieu of the cancelled Outgames Dancesport competition.

Monday 29 May 2017

10 AM – 1PM : General Practice (Standard & Latin Mixed Music)

2 PM – 5PM : SOCIAL DANCE EVENT for all participants and guests

Admission afternoon : suggested donation of $5 per person

Tuesday 30 May 2017

Competitors free – Spectators suggested donation of $5 per person

10 AM : Doors Open & Registration

11 AM* : Start Dance Competition

Classification Women Standard & Men Latin

Finals C – B for Women Standard & Men Latin

2 PM* : Classification Women Latin & Men Standard

Finals C – B for Women Latin & Men Standard

7 PM* : GALA

Finals A all categories – Show Dance – General Dance

*Time table subject to changes and all categories are open (no separate age categories)

Früh aufstehen für die nächsten sechs DM-Titel …

Heute mussten die Seniorinnen Standard und die Senioren Latein, die Wertungsrichter und die Helfer noch eine Stunde früher aufstehen als am ersten Tag, um den Zeitplan für den abendlichen Ball einhalten zu können. Gegen Mittag standen weitere vier Deutsche Meister 2017 fest:

Deutsche Meisterinnen Seniorinnen Standard sind Heidrun Kling & Heike Hämmerer (TSG Fürth),
Deutsche Meisterinnen Seniorinnen Kombination sind Dorothea Arning & Almut Freund (TC Spree Athen Berlin),
Deutsche Meister Senioren Latein sind Bernd Müller & Gerhard Hummel (TanzTeam / TSC Savoy München),
Deutsche Meister Senioren Kombination sind Bernd Müller & Gerhard Hummel (TanzTeam / TSC Savoy München).

Kurz vor Ende der Nachmittagsveranstaltung hatte der DVET auch die Hauptgruppenergebnisse der Kombinierer ermittelt:

Deutsche Meisterinnen Frauen Kombination sind Miriam Meister & Angela Pikarski (TSC Mondial Köln),
Deutsche Meister Männer Kombination sind Christian Heinemann & Florian Höck (SC conTAKT Düsseldorf / TTC Rot-Gold Köln),
Sieger der internationalen Wertung: Alexander Kolomentsev & Eugeni Petelin (Rainbow Dance Studio Moscow, Russland).

A-Finale vor Ballpublikum - das war in diesem Jahr den Frauen Latein und den Männern Standard vergönnt. Bei durchweg geschlossener Wertung blieb es auch in diesen letzten beiden Endrunden spannend bis zur Siegerehrung mit folgenden Ergebnissen:

Deutsche Meisterinnen Frauen Latein sind Ute Graffenberger & Marina Hüls (TTC Rot-Gold Köln),
Deutsche Meister Männer Standard sind Axel Zischka & Thorsten Dreyer (die beiden wohnen in Frankreich bzw. United Kingdom, haben aber beide die deutsche Staatsangehörigkeit),
Turniersieger: Thomas Marter & Stefan Lehner (TSC Wechselschritt Linz, Österreich).

So, die 13. Deutschen Meisterschaften sind vorüber. Die TSG Fürth hat mit dieser DM die Latte für zukünftige DMs sehr hoch aufgehängt. Im nächsten Jahr am Pfingstwochenende (19./20.05.2018) laden der TTC Rot-Gold Köln in Kooperation mit den Swinging Sisters – Frauentanzschule nach Köln ein. Außerdem feiert der DVET sein 10-jähriges Bestehen. 

Ergebnisse der DM 2017
Ergebnisse der Kombinations-Wertung der DM 2017

Fotos der Siegerehrungen:

Weiterlesen ...

Glückszahl dreizehn: 13. Deutsche Meisterschaften in Fürth

Ein Equality-Turnier-erprobter Ausrichter, ein eingespieltes Orga-Team, eine funkelnagelneue Sporthalle, die mit unserer Deutschen Meisterschaft quasi eingeweiht wird und eine funktionierende Rauchabzugsanlage, die zwei Tage vor der DM von der Behörde abgenommen wurde: hier in Fürth funktioniert bereits am sonst oftmals „verflixten ersten Turniertag“ reibungslos.


Die ersten beiden Deutschen Meister 2017 sind inzwischen ermittelt:

Weiterlesen ...

Erfolgreiche Premiere in München

Am 18. März fand das erste Equality-Turnier im TSC Savoy München statt. Wurde ja auch Zeit, denn nach den Deutschen Meisterschaften 2008 mussten ganze neun Jahre vergehen, bis  wieder einmal ein Tanzturnier in der bayerischen Landeshauptstadt veranstaltet wurde. Zu verdanken ist das dem TSC Savoy, einem der großen Münchner Tanzsportclubs, in dem auch einige Equality-Paare tanzen. Die wiederum hatten dort erfolgreich für das Turnier getrommelt. Und der TSC Savoy ließ sich nicht lange bitten, trat dem DVET bei und war mit Begeisterung Ausrichter seines ersten Equality-Events, bei dem das TanzTeam des queeren Sportvereins Team München e.V. als Juniorpartner fungierte. Unterstützt wurde diese  Equality-Premiere außerdem von DVET-Sportwart Thorsten Reulen sowie Vizepräsident Hans-Jürgen Dietrich.

30 Paare hatten sich auf den Weg gemacht und waren gespannt, was sie erwarten würde -

Weiterlesen ...