CookiesAccept

Diese Seite verwendet Cookies!

Mit dem Besuch dieser Webseite stimme ich zu, dass diese Seite auf meinem Endgerät gespeicherte Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz.

OK

Equality Competition des TSC Mondial Köln

Als Vorbereitung u.a. auf die 11. Deutschen Meisterschaften Mitte Mai in Düsseldorf gab es im Rheinland beim TSC Mondial e.V. Köln noch ein kleines aber feines Turnier für Frauen- und Männerpaare. Unter den Blicken von anerkannten WertungsrichterInnen sowie fachkundigem Publikum bot sich am 19. April 2015, knapp vier Wochen vor der DM die Gelegenheit, die Turnierfolgen und den eigenen Leistungsstand zu testen. Leider gab es ein paar Krankheits-bedingte Abmeldungen, aber in beiden Sektionen kamen erfreulicherweise nach den Sichtungsrunden jeweils drei Klassen zustande. 

Alle Siegerehrungsfotos sind hier online, mehr Fotos gibt's in diesem Flickr-Album und die Ergebnisse gibt es hier

Los ging es mit der Standard-Sektion. Nach der Sichtungsrunde kristallisierten sich drei Klassen, C, B und A mit 2, 4 und nochmal 4 Paaren heraus.

Den Anfang machten die zwei Paare der C-Klasse. Eva Wortmann & Eva Kimmel vom gastgebenden Verein TSC Mondial Köln hatten in allen drei Tänzen die Nase vorn und gewannen die C-Klasse vor Claudia Ebert & Karoline Graß vom TSC Blau-Gold Rondo Bonn.

Siegerehrung C Standard

Die beiden Evas ließen sich gerne zu einem weiteren Start überreden und gingen als Gewinnerinnen der C-Klasse auch in der B-Klasse an den Start. Somit tanzten hier jetzt 5 Paare um den Sieg, den sich nach der Präsentationsrunde ohne Wertung und dem Finale Anna-Verena Schwarting & Franziska Mesch (TSG Phoenix Greven, Uni-Tanzsportclub) sicherten.

Siegerehrung B Standard

Mit dem Siegerpaar der B-Klasse waren es auch in der A-Klasse 5 Paare. Mit einem glasklaren Sieg endete das Turnier A Standard: es gewannen Claudia Reger & Raphaela Edeler von den Swinging Sisters Köln.

Siegerehrung A Standard

Erfreulicherweise gab es bei dem Kölner Turnier etliche DoppelstarterInnen. Es war also eine kurz Umziehpause erforderlich. Der Zeitplan war aber im Voraus vom Orgateam so gut kalkuliert worden, dass es pünktlich mit der Sichtungsrunde Latein weiterging. In Latein sichteten die Wertungsrichter 2 Paare in die C, 4 Paare in die B und 2 Paare in die A-Klasse.

So eindeutig wie die Wertung des C-Finales den Anschein machen, waren die Leistungen der beiden Paare für das Auge des Zuschauers gar nicht. Beide Paare sahen toll aus und bekamen das durch die Anfeuerungsstürme des Publikums auch zu spüren. Bei den Wertungsrichtern kam das Tanzen von Stefan Kühne & Thomas Laschke vom TC Seidenstadt Krefeld heute etwas besser an. Katharina Sauer & Joana Wiese (Tanzschule Leyer Bergisch Gladbach) belegten Platz 2.

Siegerehrung C Latein

Die Jungs hatten bereits ihr Standard-Turnier und nun auch das Latein-Turnier absolviert und so war es verständlich, dass die netten Überredungskünste von Turnierleiterin Yvonne Ramacher diesmal erfolglos blieben. In B-Latein gingen also vier Paare an den Start. Über den Sieg von Francoise-Anouck Ravenel & Anna Ravenel können sich - neben den Mädels selbst - gleich zwei Vereine freuen, denn sie starten für den TSC conTAKT Düsseldorf und den TTC Rot Gold Köln.

Siegerehrung B Latein

Bei den beiden hatte Yvonne Erfolg - Anouck & Anna entschlossen sich nach kurzer Bedenkzeit dazu, das sonst reine Männerfeld zu bereichern und heute ihr erstes A Latein-Turnier zu tanzen. Natürlich hatte das Publikum große Freude am gesamten Turnier und besonders an den Leistungen der A-Paare. Aber der Paso Doble dieser drei Paare war sowas von interessant und verschieden: Während Dominik Langen & Matthias Schmidt vom Dance Sport Team Cologne auf klare Basicfiguren setzten, tanzten Peter Dietrich & Ingo Jungblut vom TTC Rot-Gold Köln eine abwechslungsreiche Choreografie und Anouck & Anna eine offensichtlich teilweise trainierte, teilweise improvisierte, aber nicht minder interessante Folge. Die Herrenpaare machten es in der Gesamtwertung super spannend. Jedes Paar hatte vor dem Jive zwei Tänze gewonnen und letztlich entschieden Ingo & Peter den Jive und damit das Turnier ganz knapp für sich.

Siegerehrung A Latein

Eva Wortmann erläuterte gegen Ende des Turniers kurz den Werdegang dieses Turniers: Ein Sekt an der Theke und ein leichtfertig ausgesprochener Wunsch nach einem Equality-Turnier in Gegenwart von Vorstandsmitgliedern sind "Schuld" an der heute realisierten Veranstaltung. Das freut uns, denn mit diesem Equalityturnier hat sich der TSC Mondial Köln im Jahreskalender des DVET zurück gemeldet. Allen Paaren, den Zuschauern und den Helfern des Vereins hat das Turnier so viel Spaß gemacht, dass wir bereits im nächsten Jahr wieder in Köln tanzen können. Für den Termin und Eure Jahresplanung haltet einfach den DVET-Turnierkalender unter Beobachtung ...

Text und Fotos: Dörte Lange

Geschäftsstelle

Deutscher Verband für
Equality-Tanzsport e.V. - DVET
c/o Dörte Lange
Lindlarer Straße 10
51789 Lindlar

Telefon:   +49 (0)2207 703817
Fax:   +49 (0)3212 1357146
Email:   Kontaktformular

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Dörte Lange (Präsidentin)
Hans-Jürgen Dietrich (Vizepräsident)
Angelina Brunone (Kassenwartin)

DVET Newsletter abonnieren :

Copyright © 2018 DVET - Deutscher Verband für Equalitytanzsport e.V. | Alle Rechte vorbehalten.